3 Gründe, das Handy nicht als Wecker zu nutzen

Die meisten Menschen wachen wochentags durch einen Wecker auf. War es früher der schrille oder der Funk- oder Radiowecker, ist es inzwischen oft das allgegenwärtig präsente Handy. Schließlich ist es sowieso den ganzen Tag in Reichweite und bietet noch dazu viele schöne Klingeltöne. Doch das Handy ist aus drei Gründen als Wecker für den erholsamen Schlaf nicht besonders gut.

1. Fehlendes Abschalten beim Handy-Wecker

Wie wollen Sie abschalten, wenn das Handy in Reichweite neben dem Bett liegt? Es lädt dazu ein, vor dem Einschlafen schnell die Emails oder Nachrichten der Whatsapp-Gruppe noch zu checken oder zu surfen. Das trägt nicht zur Entspannung bei. Mit der Zeit assoziieren Sie das Schlafzimmer nicht mehr mit einem Ort der Erholung und Ungestörtheit, sondern verbinden es mit Unruhe, Kontakten und sogar Stress.

2. Blaues Licht stört den Schlaf

Dazu kommt, dass das LED-Licht des Handy-Display Blaulicht enthält, das munter macht und den Schlaf stört. Denn aufgrund der Helligkeit kann das schlaffördernde Hormon Melatonin im Körper nicht ausreichend gebildet werden. Das Lesen auf dem Handy oder Tablet vor dem Schlafen wirkt wie ein Wachmacher. Auch nachts eingehende Nachrichten oder App-Aktualisierungen können das Display auf dem Nachttisch aufleuchten lassen und sich negativ auf die Schlafqualität auswirken.

3. Wecker mit elektromagnetischer Wellenenergie

Schließlich sendet jedes Handy elektromagnetische Wellen aus, wenn es eingeschaltet ist. Je näher am Kopf, desto höher die Wellenenergie für den Körper. Es gibt zwar Grenzwerte, die die Hersteller zur Sicherheit einhalten müssen, jedoch noch keine Langzeiterkenntnisse, die die absolute Unbedenklichkeit dieser Wellen belegen. Insofern sollten Sie lieber sichergehen, und das Handy nicht auf den Nachttisch legen. Oder zumindest nachts in den Flugmodus schalten.

Wecker-Alternativen zum Handy

Alternativen gibt es in allen Preislagen genug. Es gibt Lichtwecker mit und ohne Sound, Wecker mit Naturklängen und sogar Wecker mit Klangschalen-Gong, der besonders angenehm ist. Ein besonderes Design mit schönem Klang bieten z.B. der batteriebetriebene Zen-Wecker und die GongClock. Beide wecken mit dem Ton einer Klangschale – einmal digital, einmal mit einer echten Klangschale. Mit diesen Weckern werden positive Assoziationen geweckt, zumal die Klangschale bereits ein allgemeines Symbol für Entspannung ist. Es gibt weder störendes Blaulicht noch elektromagnetische Wellen.

Wecker mit Klangschalen-Gong

Fazit:

So bequem es ist, sich von einem Handy wecken zu lassen, so schlecht ist es für den erholsamen Schlaf. Wichtig ist, den Schlafbereich als störungsfreie Ruhezone zu erhalten und kritische Wirkungen fernzuhalten. Alternativen sind z.B. die GongClock mit digitalem Klangschalengong oder der Zen-Wecker mit echter Klangschale.

Menü