Klangschale kaufen: 7 vermeidbare Fehler

Bevor Sie eine Klangschale kaufen, sollten Sie einige Punkte beachten. Denn für dieses etwas exotische Produkt die richtige Kaufentscheidung zu treffen, ist nicht so einfach, wie man denkt. Das gilt besonders, wenn Sie keine oder nur wenig Erfahrung mit diesen Schalen aufweisen. Wenn Sie folgende 7 Fehler vermeiden, sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch Enttäuschungen und werden lange Freude an Ihrer Klangschale haben.

Fehler Nr. 1: Ungeeignete Klangschale kaufen für den Einsatzzweck

Bevor Sie eine Klangschale kaufen, sollten Sie sich über den Einsatzzweck Gedanken machen. Soll sie als Achtsamkeitshilfe in der Schule oder im Kindergarten eingesetzt werden? Oder für die Meditation? Oder sogar für die Klangmassage oder Klangschalentherapie? Eine teure japanische Klangschale oder Sangha-Meditationsklangschale wäre z.B. für die Arbeit mit Kindern überdimensioniert und für die professionelle Klangmassage ungeeignet. Welche Klangschalen für welchen Zweck geeignet sind, finden Sie bei uns in der Produktbeschreibung zu jeder Schale.

Wichtig: Geeignete Klangschalen kaufen für den Einsatzzweck, z.B. Therapieklangschalen für die Klangmassage.

Fehler Nr. 2: Den falschen Klöppel für die Klangschale kaufen

Den Klöppel brauchen Sie, um die Klangschale zum Klingen zu bringen. Nicht jeder Schlegel passt zu jeder Schale und zum Einsatzzweck. Zu beachten ist nicht nur die passende Größe zur Schale, sondern auch, ob Sie einen weichen, harten oder “singenden” Klang durch das Anreiben der Schale hören möchten. Ein harter Klang ist z.B. für die Klangmassage ungeeignet. Sie erhalten bei uns übrigens zu jeder Schale eine Empfehlung passender Klöppel und Klangproben, die Sie sich anhören können. Und wie Sie den richtigen Klöppel auswählen, erfahren Sie hier.

Fehler Nr. 3: Zu viel Geld ausgeben für die Klangschale

Eine Klangschale kann nur 20 € kosten, aber auch 2.000 €. Das hängt ganz vom Einsatzzweck, Gewicht und der Qualität der Schale ab. Achten Sie beim Kauf auf günstige Alternativen innerhalb einer Kategorie. Eine Therapieklangschale für die Klangmassage gibt es z.B. von Peter Hess auch in der günstigen Himalaya-Qualität oder als preisgünstiges No-Name-Produkt. Überlegen Sie auch, wie groß und schwer die Schale sein soll – je größer und schwerer, desto mehr kostet sie in der Regel. Nutzen Sie die Möglichkeit, Klangschalen nachzukaufen. Das gilt besonders für die Klangmassage, die man bereits mit 2-3 Schalen beginnen und allmählich mit weiteren Schalen aufstocken kann.

Fehler Nr. 4: Beim Kauf an falscher Stelle sparen

Sie können nicht nur zu viel ausgeben, sondern auch an falscher Stelle sparen. Achten Sie darauf, die Klangschalen zu nehmen, die Sie tatsächlich wollen. Wenn sie z.B. Wert auf einen sehr hochwertigen, langanhaltenden Klang für Ihre Meditation legen, sollten Sie sich nicht für die preiswerte tibetische Klangschale entscheiden, sondern z.B. für eine japanische Klangschale oder eine Sangha-Meditationsschale von Peter Hess. Oder wenn Sie mit der Klangmassage beginnen möchten, sollten Sie sich auch die geeigneten Therapieklangschalen dafür zulegen oder zumindest auf eine passende Größe der Schale achten. Sie werden sonst schnell enttäuscht sein.

Klangschale kaufen und falsche Größe nehmen

Fehler Nr. 5: Klangschale kaufen ohne Probehören

Kaufen Sie die Klangschale nicht wie “die Katze im Sack”! Überzeugen Sie sich vorher vom Klang und nutzen Sie dafür die Klangproben, die Sie bei jeder Produktbeschreibung finden. Sonst kann es sein, dass Ihnen der Klang nicht gefällt, er nicht lange genug nachklingt oder Sie ihn sich einfach anders vorgestellt haben. Auch wenn der Klang durch die Lautsprecher am PC etwas verändert wird, bekommen Sie eine sehr gute Vorstellung vom jeweiligen Klang. Schließlich ist er eine maßgebliche Eigenschaft der Klangschale – sofern Sie die Schale nicht als reines Deko-Objekt und asiatisches Kunsthandwerk verwenden.

Vor dem Kauf einer Klangschale die Klangproben anhören

Fehler Nr. 6: Einzelkauf statt Sets

Klangschalen-Sets sind sowohl für Einsteiger als auch für Profis oft eine bessere Wahl gegenüber dem Einzelkauf. Für Einsteiger bieten sie nicht nur einen Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf von Klangschale, Klöppel und Kissen, sondern auch einen einfacheren Einstieg in die Welt der Klangschalen und eine Fehlervermeidung bei der Zusammenstellung von Klangschale und Klöppel.

Sets können auch mehrere zueinander passende Klangschalen sein. Für Profis bieten diese Klangschalen-Sets den Vorteil, dass alle Klangschalen harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Das wäre beim Einzelkauf der Schalen nur sehr aufwändig möglich. Das gilt z.B. für das Chakra-Klangschalen-Set, das Erzengel-Michael-Set oder das Tantra-Set. Sie sind z.B. von einem erfahrenen Musiker zusammengestellt worden und harmonisieren klanglich untereinander.

Fehler Nr. 7: Optische Mängel überbewerten

Gleich vorweg: Kleine optische Mängel wie schwarze Flecken oder leichte Farbnuancen beeinträchtigen in der Regel nicht den Klang. Sie sind vielmehr den Herstellungsprozessen in Indien oder Nepal geschuldet, die nicht so hochentwickelt und standardisiert sind wie in Europa oder den USA. Die schwarzen Flecken können z.B. durch Lufteinschlüsse beim Metallschmelzen entstehen (nennt man Lunker), die Farbnuancen durch von Hand ungleichmäßig aufgetragene Farbe. Bewerten Sie diese kleinen optischen Erscheinungen nicht über, wenn Sie eine Klangschale kaufen. Betrachten Sie sie eher als Zeichen von Authentizität und Individualität, durch die Ihre Schale unverwechselbar wird. 🙂

Beim Kauf einer Klangschale beachten: Kleine optische Unregelmäßigkeiten beeinträchtigen nicht den Klang!

Fazit: Es ist sehr wichtig, dass Sie sich gut informieren und o.g. Fehler vermeiden, bevor Sie eine Klangschale kaufen. Lesen Sie die Produktbeschreibungen aufmerksam durch und hören Sie sich die Klangproben an. Fragen Sie im Zweifel bei uns nach und lassen Sie sich beraten. Dann werden Sie sicher viel Freude mit Ihrer Klangschale haben!

Menü