Moderner Schmuck mit echten Edelsteinen

Edelsteine haben eine magische Wirkung und faszinierten in allen Zeiten durch ihre Schönheit und Kraft. Als Schmucksteine sind sie glatt poliert und fühlen sich angenehm an. Das Tragen auf der Haut intensiviert ihre Wirkung, z.B. als Heilstein, Schutzstein oder als Spirit-Mala. Edelsteine wirken nach der modernen Steinheilkunde auf uns über ihre individuelle Schwingungsenergie, die Energie Ihrer Farben, ihre Zusammensetzung und ihren kristallinen Aufbau.

Kraftvoller spiritueller Schmuck

Die Spirit-Mala-Ketten bestehen aus 74 wunderschönen Edelsteinperlen und 34 Samen vom heiligen Rudraksha-Baum. Basierend auf den bekannten asiatischen Mala-Gebetsketten sind sie wunderschöne Schmuckstücke, die alte buddhistische Traditionen mit den Erkenntnissen der modernen Steinheilkunde nach Michael Ginger verbinden. Sie werden gerne beim Yoga getragen und geben dem täglichen Outfit den besonderen Spirit. Alle Spirit-Malas tragen ein silbernes Om-Symbol.

Hohe Qualität der Malas

Die Spirit-Malas werden in liebevoller Handarbeit gefertigt und sind von hoher Qualität gekennzeichnet. Die Perlen der Edelstein-Malas weisen gleichmäßig gebohrte, saubere Löcher auf und die Schnur ist handgeknotet. Die Perlen und Rudraksha-Samen sitzen dadurch dauerhaft fest und verrutschen auch später nicht. Die Edelsteine und Samen sind gleichmäßig groß und die Qualität der Edelsteinperlen ist einheitlich hoch.

Schmuck mit Heilsteinen

Edelsteine haben eine lange Tradition als Heilstein. Die Heilsteinkunde reicht zurück bis in das alte China, wo Steine in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) schon vor mehr als 5.000 Jahren ihren Platz hatten. Die alten Ägypter behandelten die Pharaonen mit Edelsteinen und im Mittelalter machte sich Hildegard von Bingen mit der Steinheilkunde einen Namen. Am einfachsten lässt sich ein Heilstein als Schmuck tragen, da sich die Wirkung über den direkten Hautkontakt intensiviert.

Welcher Edelstein für welches Chakra?

Es gibt 7 Haupt-Chakren, denen bestimmte Farben und Lebensbereiche zugeordnet sind. Über die entsprechenden Edelsteine lassen sich die Chakren aktivieren, Blockaden lösen und die Energie wieder zum Fließen bringen.

1. Wurzelchakra: Durchsetzungsvermögen, Lebenskraft, Urvertrauen - Steine: Granat, Karneol, roter Jaspis, Rubin, Achat
2. Bauchchakra: Erotik, Ausdauer, Kreativität, Lebensfreude - Steine: Bernstein, Tigerauge, Citrin
3. Solarplexuschakra: Persönlichkeitsentfaltung, Ausgeglichenheit, Verdauung - Steine: Topas, Orangencalcit
4. Herzchakra: Mitgefühl, Liebe, Lebensfreude - Steine: Malachit, Jade, Rosenquarz, Smaragd
5. Kehlchakra: Kommunikation, Selbstausdruck, Unabhängigkeit - Steine: Chalcedon, Lapislazuli, Larimar, Türkis
6. Stirnchakra: Vorstellungskraft, Intuition, Erkenntnis - Steine: Saphir, Lapislazuli, Sodalith
7. Kronenchakra: Erleuchtung, Auflösung von Grenzen, Innenschau - Steine: Amethyst, Bergkristall

Den richtigen Edelstein finden

Wenn Sie ein Thema beschäftigt, finden Sie schnell den passenden Stein. Fällt Ihnen z.B. die Kommunikation schwer, liegen Sie mit dem Spirit-Mala aus Chalcedon und Lapislazuli richtig. Diese Steine sprechen auch das Kehlchakra an und fördern die Kommunikation. Den persönlichen Heil- oder Schutzstein finden Sie über Ihre Intuition. Sie werden spüren, zu welchem Stein Sie sich hingezogen fühlen. Sie können den Stein auch passend zu Ihrem Sternzeichen wählen (s.u.).

Edelsteine und Tierkreiszeichen

Es basiert auf einer sehr langen Tradition, jedem Sternzeichen bestimmte Edelsteine zuzuordnen:

  • Wassermann: Aquamarin, Fluorit, Larimar, Türkis
  • Fische: Amethyst, Fluorit, Mondstein, Opal
  • Widder: Granat, Karneol, Rubin, roter Jaspis
  • Stier: Achat, Aventurin, Lapislazuli, Rosenquarz
  • Zwillinge: Bernstein, Achat, Citrin, Tigerauge
  • Krebs: Jade, Opal, Rosenquarz, Smaragd
  • Löwe: Bergkristall, Diamant, Tigerauge, weißer Topas
  • Jungfrau: Saphir, Tigerauge, Jaspi, Achat
  • Waage: Aquamarin, Jade, Lapislazuli, Saphir
  • Skorpion: Granat, Hämati, Jaspis, Malachit
  • Schütze: Amethyst, Lapislazuli, Obsidian, Türkis
  • Steinbock: Bergkristall, Onyx, schwarzer Turmalin, Obsidian

Edelsteinschmuck reinigen und pflegen

Um lange Freude an Ihrem Schmuck zu haben, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

  • Legen sie ihn nicht dauerhaft auf die Fensterbank oder in die Sonne. Einige Edelsteine verblassen dadurch.
  • Reinigen Sie ihn mit einem weichen Tuch oder mit gefiltertem Wasser, um Kalkflecken zu vermeiden. Eisenhaltige Edelsteine nie mit Wasser behandeln, da sie rosten können. Die Malas bitte nicht mit Wasser reinigen, da die Quaste sonst ihre Schönheit verliert.
  • Zur Vermeidung von Kratzern bewahren Sie das Schmuckstück am besten in einem weichen Tuch oder einem separatem Fach auf.
  • Zur energetischen Reinigung können Sie Ihren Stein ein paar Minuten in den aufsteigenden Rauch eines Räucherstäbchens halten, ihn auf eine Amethyst-Druse, in Salz oder zwischen Hämatit-Trommelsteine legen.
  • Aufladen können Sie Ihre Heil- oder Schutzsteine mit Mondlicht oder mit Bergkristallen.