Diese Webseite verwendet Cookies. Diese sind entweder für bestimmte Shop-Funktionen notwendig oder sie verbessern die Benutzerfreundlichkeit der Seite. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
x
Tel.: +49 (0) 6257 - 969 40 88
Mo. - Fr. 9-12 & 13-17 Uhr
IT Recht Kanzlei

Osho Meditation - was ist das eigentlich?

Die Meditationstechniken von Osho (1931-1990) sind einzigartig und verbinden östliche Weisheit mit Erkenntnissen moderner Psychologie. Seine Meditationen bezeichnet man auch als Osho Meditation - es gibt insgesamt 10 unterschiedliche Meditationen.

Die dynamische Osho Meditation wird morgens ausgeführt und vereint Schütteln, Atmentechniken, Tanzen, Mantras und Stille und hilft Ihnen Stress abzubauen, Gefühle auszuleben und schließlich zu entspannen. Die Osho Meditation „Gourishankar“ wird am Abend ausgeführt und führt in vier Abschnitten über Atemtechnik und Entspannung zu Frieden und Stille. Wenn die Atmung im ersten Abschnitt korrekt durchgeführt wurde, gibt der Kohlendioxidanteil im Blut Ihnen ein erhebendes Gefühl, als wären Sie hoch oben auf dem Gourishankar (Mt. Everest)!

Die beliebteste Osho Meditation ist die „Kundalini“-Meditation mit Schütteln - Tanzen - Stillsitzen - Entspannen. Diese beliebte Abend-Meditation hilft Ihnen ebenfalls Stress abzubauen und Gefühle auszuleben, um schließlich zur Ruhe zu finden und zu entspannen. Die Musik zu diesen drei Osho Meditationen wurde speziell von dem Meister der Meditationsmusik Georg Deuter geschaffen.

Der Osho Meditation „Nadabrahma“ liegt eine uralte Methode der Tibeter zugrunde. Es ist eine Meditation, die im Sitzen ausgeführt wird und bei der durch Summen und Bewegungen der Hände ein inneres Gleichgewicht geschaffen wird. Diese Meditation kann zu jeder Tageszeit gemacht werden. Weitere Osho Meditationen sind die Mandala Meditation, Nataraj, Whirling, Chakra Breathing, Chakra Sounds und No Dimensions.

Startseite | Zauberhafte Klänge der Koshi Klangspiele und Zaphir Klangspiele | Kundalini Yoga | Reiki Bücher – vom Einsteiger bis zum Meister | Die richtige Haltung auf einem Meditationsbänkchen |