Tel.: +49 (0) 6257 - 969 40 88
Mo. - Fr. 9-12 & 13-17 Uhr
IT Recht Kanzlei

Mehrwertsteuer-Erstattung bei Ausfuhr in ein Nicht-EU-Land


Haben Sie Ihren Wohnsitz im Nicht-EU Ausland und möchten die bei uns bestellten Waren selbst ausführen, erstatten wir Ihnen die gezahlte Mehrwertsteuer unter bestimten Voraussetzungen zurück.

Voraussetzungen

  1. Der Nettobestellwert ohne Versandkosten und deutsche Mehrwertsteuer beträgt mindestens 150,00 EUR (pro Rechnung, keine Kumulation).
     
  2. Sie sind Verbraucher, also kein gewerblicher Kunde.
     
  3. Die Rechnungsadresse liegt in einem Nicht-EU Land. Es sollte die Adresse verwendet werden, die bei der Ausfuhr im Pass oder sonstigen Grenzübertrittspapieren als Wohnsitz-Adresse eingetragen ist.
     
  4. Die Lieferung erfolgt an eine deutsche Lieferadresse.
     
  5. Einhaltung der gesetzlichen Frist: Die Ware muss innerhalb von drei Monaten nach Kauf ausgeführt werden.
     

Ablauf

  1. An der Grenzzollstelle bestätigt der Zoll unter Angabe von Ort und Datum durch Dienststempelabdruck
    - die Abfertigung der zur Ausfuhr vorgelegten und in der Rechnung aufgeführten Waren
    - die Übereinstimmung von Name, Anschrift, Nummer des Passes oder eines sonstigen Grenzübertrittspapiers mit den Angaben in der Rechnung

  2. Für die Rückerstattung schicken Sie bitte die mit dem Zollstempel versehene Rechnung an uns zurück. Die eingegangene Rechnung sowie die Bescheinigungen behalten wir für unsere Unterlagen.

  3. Die Originalrechnung wird storniert und eine neue, umsatzsteuerfreie Rechnung erstellt, die wir Ihnen gern per Email zusenden.

  4. Die Rückerstattung des Zahlbetrages erfolgt auf dem ursprünglichen Zahlweg. Eventuell hierbei anfallende Gebühren, die z.B. ausländische Banken berechnen, übernehmen wir nicht.